EinBuchEinSatzRezension: Ein Buch, das in dem Jahr erschien, in dem ich geboren wurde …

, . . . und das mich zum Weiterdenken angeregt hat. 

Animal Farm, George Orwell 

Eine Parabel, die mit seiner Verschiebung der Machtverhältnisse jegliche Hoffnung auf Revolution nimmt, da sie aufzeigt, dass keine vollkommende Umverteilung und Erneuerung der gesellschaftlichen Grundstrukturen herbeigeführt werden kann, ohne zu den „bewährten“ Mustern und Rastern zurückzukommen, weil Kraft und Macht auf ewig ungerecht verteilt sein werden und das Interesse an Chancengleichheit nicht von globalem Interesse ist.

„Zwölf Stimmen schrieb zornig, und alle klangen sie gleich. Und stand außer frage, was mit den Gesichtern der Schiene passiert war. Die Tiere draußen blickten von Schwein zu Mensch und von Mensch zu Schwein, und dann wieder von Schwein zu Mensch; doch es was bereits unmöglich zu sagen wer was war.“

Eine Herbstzeitlose.

 

Die Lesechallenge im Überblick

Leave a Reply

1 Comment on "EinBuchEinSatzRezension: Ein Buch, das in dem Jahr erschien, in dem ich geboren wurde …"

Kommentar verfassen


Sort by:   newest | oldest | most voted
trackback

[…] 25) Ein Buch, das in dem Jahr erschien, in dem man geboren wurde […]

wpDiscuz