Presse & Projekte_ Im Netz

Jennifer Hilgert – Lyrik für die Ohren

Mein YouTubeKanal – irgendwann und immer mal wieder etwas Neues, ganz so, wie das Leben läuft, der Finger tippt und das Herzen ganz tief drinnen juckt. Mein Kanal bietet das gesprochene Gedicht. Poesie und Lyrik für die Ohren und für alle Fälle. Ohne Schnörkel. Ohne Schnickschnack. Ohne Muss.
Gedichte zum Hören und weitersagen.

Screenshot 2015-06-30 14.08.33


 Mein Autorenstammtisch: ARS – Autoren RheinMain Szene

Mein Überall … 

10620155_845960425436925_613538713021040912_o


 Vorstellung meiner Person auf epubli

Dort bin ich zu Hause: Zuhause bin ich überall da, wo mein Liebster und ich zusammen sind. Das ist im Moment10990268_544838012325595_3117116358451795855_n das umstrittene Ende der Welt: Amerika. In Kalifornien wohnen, leben und lieben wir zur Zeit. Meine Heimat ist der Hunsrück, ein idyllisches, bergiges Fleckchen auf der Deutschlandkarte, das zwischen…“  >klick<


Vorstellung meines Lieblingsleseplatzes auf Kerstin Scheuer Blog 

B_2UQDEWEAAI4bw-300x225

„Wo liest Du am liebsten? Warum? Jennifer: Ich muss wirklich gestehen, dass ich seit letztem Jahr erst wieder so richtig unter die Lesenden gegangen bin. Es gab und gibt einfach Zeiten in meinem Leben, da lese ich nicht außerordentlich viel, eher zu Recherchezwecken, weil ich mich eher der Entstehung von Büchern verschrieben habe. Durch eine Lesechallenge auf Facebook, inszeniert von “Büchertraum”, hat es mich Anfang an diesen Jahres dann erst recht gepackt.

Am liebsten lese ich…“  >klick<


Rezension auf Kerstin Scheuers Blog für VollVerdichtet – 66 Kurze 

„Lyrische Alltagsinspiration: Seit knapp einer Woche begleitet mich in meiner Handtasche stets ein dünnes Lyrik-Büchlein. Immer dann, wenn mich der Alltag zu einer Zwangspause verdonnert, nehme ich es zur Hand und stöbere ein wenig darin. Mal spricht mich ein frecher Reim an; mal verweile ich bei einer intelligenten Wortmalerei. Dies variiert ganz nach Tagesform, Stimmung und Situation; genau wie das, was ich hineininterpretiere.

Es zaubert mir beispielsweise ein Lächeln ins Gesicht, wenn…“ hier geht’s weiter


  Clue Writing Tipp: Interviewcluewriting

 „Da kommt er, ganz still und blau
ums Eck geschlichen, scheu und schlau
ein neuer Tipp von uns an euch und
von ihr an uns, ein ganz besond’rer Fund

Es stimmt, bisher war die holde Lyrik des Clue Writers Stiefkind, doch nun darf sie mit Jennifer Hilgert rot, grün, gelb und allerlei über unseren CW-Tipp blühen.“

Interview in voller Länge hier

Danke an Rahel (und Sarah), den Clue Writern aus der Schweiz, die dieses Interview mit mir geführt haben


Die Schreibmaschine das unabhängige Literaturmagazin des  Charles Verlags

Teil IV meiner vierteiligen Serie „Anleitung zum Gedichtschreiben – Letzte Kniffe“

Januar 2016

Teil III meiner vierteiligen Serie „Anleitung zum Gedichteschreiben – Wie schreibe ich ein Gedicht?“

Screen Shot 2016-06-12 at 4.23.20 PM
April 2015

Teil II meiner vierteiligen Serie „Anleitung zum Gedichteschreiben – Kann man Gedichteschreiben lernen?“

September 2015

FullSizeRender 2

Teil I meiner vierteiligen Serie „Anleitung zum Gedichteschreiben – Was ist ein Gedicht überhaupt – nicht?“

Juni 2015

905888_445511242288301_6958321903429540581_o

Erfahrungsbericht über die Lyrik

Dezember 2014

schreibmaschineAuf Seite 18 bin ich mit einem Erfahrungsbericht über Lyrik dabei.DSC02143DSC02142

Ich freue mich schon sehr auf die Möglichkeit die erste Printausgabe in den Händen zu halten.Dank Meddi Müller, dem Herausgeber der „Schreibmaschine“ und Inhaber des Charles Verlags, wird dies auch über den großen Teich möglich sein.

 

Hier geht’s lang zum Charles Verlag und zu eurer eigenen Ausgabe der Schreibmaschine.
Leider musste der Charles Verlag die Schreibmaschine einstellen. Zur kostenlosen Online Ausgabe „Die neue Schreibmaschine“ geht es jedoch hier.


Rezension für Dichtverkehr – Von großen und von kleinen Gedanken von Büchertraum

DICHTVERKEHR – Von kleinen und von großen Gedanken
der Debüt-Gedichtband von Jennifer Hilgert/Autorin

Vom Kreuzreim über den umrahmenden Reim bis zum nicht-reimenden Gedicht ist alles dabei.

56 Seiten voller Gedichte die mal mehr mal weniger lang zwischen 2004 und 2014 verfasst wurden.
Sie wurden teils künstlerisch aufgepeppt gedruckt und nicht immer im klassischen „Zeilen, Leerzeile, Zeilen, Leerzeile,..“ Stil dargestellt. Das steigert die Freude und Neugier beim lesen und gibt dem Gedichtband eine moderne Note.
Besonders schön finde ich die kleinen (sehr persönlichen) Nebensätze unter den Datierungen der Gedichte, die teils eine prägnante Zusammenfassung der Stücke sind und auch ein kleines Kunstwerk für sich darstellen.

Inhaltlich kann man allerhand Themenkomplexe entdecken:
Von Naturzuständen, dem Phänomen Geld, Gemütszuständen, Hoffnung, Liebe, Leid, dem Abschied nehmen und der Vergänglichkeit bis zu schöne Momenten die einfach festgehalten werden mussten wird beim durchblättern jeder eine Stelle finden, bei der er innehalten muss, um in den Worten zu versinken.

Mit Humor und Ironie wurden hier viele Gedanken sorgsam in Worte verpackt und mit Liebe zusammengefügt. So lässt sich der Band sehr angenehm lesen.
Obwohl ich bevorzugte Romanleserin bin – habe ich diesen Gedichtband gern bei mir um ihn bei meinen sommerlichen Ausflügen zu kosten und genießen. Ein Geheimtipp auch für alle PoetrySlam-Fans.


 Ankas-Geblubber

ANkas

Bei 3:31 mal rein hören, was die BuchBloggerin Anka von Dichtverkehr hält…


Futura99phoenix.de 

„Der Dichter“ wird vernetzt. Eines meiner Gedichte wird mit einer passenden Zeichnung von Marianne Mairhofer bedacht.


 Lyrikwelt.de

Danke an Lyrikwelt – das LiteraturPortal im Internet – (nicht nur) für Gedichte, Reime, Verse… das im Mai 2000 erstellt und erstmals ins Netz gestellt worden ist. Die Idee stammt von Doris und Hans-Werner Gey.


Anthologie.de

  Eine Gedichtbesprechung meines Lieblingsgedichts


Maierlyrik.de

  Vielen Dank für die Einladung eine Gastlyrik zu hinterlassen.


  Ka-News

1263034_1_Bchlein1

40 Exemplare von „Dichtverkehr“ lagen auf Parkbänken in der Günther-Klotz-Anlage verteilt. Im Inneren erwartete die neugierigen Leser eine nette Botschaft. Bild: ka-reporter

 


 

 

Leave a Reply

1 Comment on "Presse & Projekte_ Im Netz"

Kommentar verfassen


Sort by:   newest | oldest | most voted
trackback

[…] für “Zettelwirtschaft“ […]

wpDiscuz