11

#6 Wie war dein Wochenende, Julia F?

IMG_3961Der MontalkSchnack, mein neues Thema in der Kategorie Schriftl | ICH, präsentiert die Meinung aus meinem Montagsmund*. Aber meine Meinung ist nur eine Meinung. Deswegen interessiert uns eure. Uns, nunja, nein. Heute nur mich.

Der heutige Schnack läuft unter einer offenen Fragerunde. Und ich würde mich freuen, wenn sich jemand zum Schnacken findet. Ich werde die Antworten dann später einfügen 🙂 

*Ja, ihr habt richtig gelesen: Der MontalkSchnack sucht noch sein Gegenüber.

So stand es letzte Woche im MontalkSchnack #5: Pride Week – eine Woche voller Leidenschaft, Lebensart, Liebe und Warums

Heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Ich fühle ich mich gar nicht mehr so alleine und konnte einen interessanten Schnack nachholen. Und zwar mit Julia Förster. Eigentlich eine ganz normale Frau. Mit vielen Facetten. Und eben doch einer kleinen Kleinigkeit, die eigentlich nur groß wird, je mehr man sie beleuchtet.

 Gerade noch habe ich ihr eine Dankesnachricht über Facebook zukommen lassen. „Danke für deine Offenheit und deine Antworten.“ Ich erklärte ihr außerdem wie mein Wochenende und dass ich auf einem Polterabend war. Auf einem erkenntnisreichen Polterabend.

Wer kann schon behaupten, dass die Scherben nicht nur böse Geister vertrieben haben, sondern auch vorgeformte Bilder und ausgerechnet Julia Försters letzte Antwort hat entscheidend dazu beigetragen.

Teresa Börsch

image: Teresa Börsch

Ja, mein Cousin ist schwul. An sein Outing erinnere ich mich wie an meinen ersten Kuss.
Mit einer guten Freundin unterhielt ich mich am gestrigen Abend noch darüber wie der Moment für sie war als ihr Cousin sich geoutet hatte und sie erklärte, dass sich nichts, aber auch gar nichts für sie geändert hatte. Mehr nicht.

„Ich muss mich doch auch vor niemandem outen, dass ich mit Männern schlafe.“

Genau das gab mir zu denken. Bin ich wirkliche so offen und tolerant oder warum führte ich eigentlich diesen MontalkSchnack? Wird ein Thema nicht erst zu einem Thema, je mehr man es thematisiert? Kann man Angelegenheiten auch totthematisieren? Und wenn nicht, warm macht man es trotzdem viel zu oft?




IMG_3350

 

Lockerer Schnackeinstieg: Wie war dein Wochenende, Julia Förster?

Ich war das ganze Wochenende arbeiten, hatte aber Besuch von meiner Partnerin. Das hat mein Wochenende sehr schön gemacht.

Für all diejenigen, die dich nicht kennen: Beschreibe dich doch bitte mit wenigen Schlagworten.

Model, Schauspielerin, Entertainerin, durchgeknallt, ehrlich

In deinem Outingvideo beschreibst du dein Coming Out. Welchen Ratschlag gibst du einem Menschen, der alle erdenklichen Gründe erfindet, sich nicht zu seiner Homosexualität bekennen können?

Ich denke einfach, man sollte immer zu sich selber stehen.
Habe selbst die Erfahrung gemacht, wenn man sich offen bekennt und dazu steht, ist es einfacher als ein Versteckspiel, denn erst das regt die Leute zum Reden an.

Nicht nur auf der PRIDE passiert viel um einen herum, sondern auch in der Bahn. In einem FB-Post sagst du, dass du Bahnfahrten liebst. Was war die verrückteste oder schönste Situation, die dir in Berlins Bahnen widerfahren ist?

Ich glaube die schönste Situation, die mir je in der Bahn passiert ist, war ein Gespräch mit einer alten Frau.

Sie stieg ein und der letzte Platz war neben mir frei. Sie überlegte richtig lange, ob sie sich nun zu mir setzen soll oder nicht und irgendwann sagte ich zu ihr, trauen sie sich ruhig ich beiße nicht.
Wir sind dann tatsächlich ins Gespräch gekommen und sie fragte mich über jedes meiner Tattoos und Piercings aus. Sie war total begeistert und sagte mir zum Abschied, dass sich ihre Meinung über Menschen mit Tattoos geändert hätte. Das war wirklich ein schöner Moment für mich.

  1. Nicole Tiesmeier

    image: Teresa Tiesmeier

    Du bist Altenpflegerin, beschreibst aber in einem leidenschaftlichen Video, dass du in mehreren Bereichen als »nur in der Pflege« tätig bist, wenn du auf der Arbeit bist. Du erklärst, beste Freundin, Sterbebegleitung, Köchin, Putzfrau und noch vieles mehr zu sein. Auch in deiner Freizeit zeigst du noch andere Seiten, die sich in die Bereiche Modeln, Schauspiel, Entertainment und Werbung splitten. Hand aufs Herz: Wieviele Rollen braucht der Mensch?

    Sehr gute Frage.

    Ich denke jeder von uns spielt mehrere Rollen in seinem Alltag.
    Und das ist auch wichtig. In meinem Freundeskreis zum Beispiel bin ich immer der Clown, aber meine Freunde wissen auch, dass ich der Zuhörer sein kann.
    Jeder Mensch hat verschiedene Gesellschaftsgruppen, in denen er sich aufhält und spielt in jeder eine andere Rolle.

    In deinen Videos stehst du offen zu deiner Sexualität und auch deine Shirts tragen eine Message in die Welt. Was würdest du als Shopbesitzerin sagen: Wie wichtig sind Statement Shirts heutzutage wirklich?

    Ich denke, dass man mit Sprüchen auf Shirts einen leisen Schrei ausüben kann. Wenn ich mein „I’m not a f**** boy “ Shirt trage, sehe ich ganz genau wie die Menschen darauf reagieren wenn sie es lesen.

    Mal positiv und mal negativ.

    Aber es ist heutzutage so schwer ein Statement in die Welt zu setzen, dass man es „unauffällig“ über Shirts sehr gut machen kann.

    Bunter Alltag: Ohne welche Utensilien würdest du niemals zum CSD oder zur PRIDE begeben? Umgekehrt: Was würdest du auf jeden Fall Zuhause lassen?

    AsboKidIch würde niemals ohne ein Wechsel Shirt und Tempos gehen. Hört sich bestimmt lustig an, aber man wird gerade im Sommer oft nass gemacht und daher das Wechsel Shirt. Und ja, die Toiletten Situation ist ja meist etwas schwierig, daher immer Tempos mitnehmen !!

    Zuhause lassen würde ich gute Schuhe, da sie oft sehr schnell dreckig werden und Haustiere !! Sehe leider immer wieder wie Menschen mit ihren Hunden durch die Menge von tausenden von Menschen rennen.

    Bist du oder sind Freunde von dir schon mal mit Homophobie oder Transphobie konfrontiert worden? Wenn ja wann zuletzt und in welchem Zusammenhang?

    Ich selbst werde leider öfter über meine Seite mit Homophobie konfrontiert. Immer wieder bekomme ich Nachrichten, leider überwiegend von Männern die mich beleidigen oder mir sogar drohen. Einige Menschen haben wohl leider immer noch nicht verstanden, dass sich niemand aussucht in wen er sich verliebt. Liebe ist keine Entscheidung, Liebe ist ein Gefühl !!

    Was würdest du dem Attentäter von Orlando sagen, wenn du könntest?

    Darauf möchte ich nicht antworten.

    Stell dir vor, du hättest in der Politik etwas zu entscheiden. Was würdest du im Bezug auf die Rechte von Homosexuellen und Transgender ändern?

    Gleichberechtigung wie bei bei heterosexuellen Paaren und Eheschließungen.

    Vervollständige: Wer lesbisch ist, muss nicht gleich …

    … auch männerfeindlich sein.

    Was wäre, wenn ich eine gute Frage wäre? Wie würde ich lauten?

    Warum ist Homosexualität immer noch so ein großes Thema in unserer Gesellschaft ?

    Jbn Photography

    image: Jbn Photography

     


Vielen, vielen Dank, liebe Julia. Schön, dich hier auf meinem Sekretär verewigt zu wissen. 
Und danke euch fürs Lesen und Kommentieren.
Von
💛💚💙💜 Danke für eure Aufmerksamkeit!


Eure
Logo_hilgert_rgb

 


Leave a Reply

2 Comments on "#6 Wie war dein Wochenende, Julia F?"

Kommentar verfassen


Sort by:   newest | oldest | most voted
trackback

[…] (Literaturprojekt aus der Schweiz)  #5 …, PRIDE? (LBGT-Bewegung aus San Francisco)  #6 …, Julia F.? (Model aus Berlin)  #7 …, Friederike Mauritz? (Weddingplannerin aus […]

trackback

[…] zum 15. August 2016 werdet ihr auf den MontalkSchnack, EinBuchEinSatz und die Klassik am Sonntag verzichen müssen! Ich wünsche euch eine zauberhafte […]

wpDiscuz