hannah

#10 Wie war dein Wochenende – Medienpädagogin und Illustratorin – Hannah Nitsch?

Für meinen MonTALK konnte ich dieses Mal Hannah Nitsch, Medienpädagogin und vor allem Illustratorin vom kleinen Herzen, gewinnen.11

Screen Shot 2016-06-23 at 2.44.47 PM

Sie ist die Frau des Buntstiftes, denn keine geringere war es als sie, die dem kleinen Herzen Leben einhauchte.

Wer steckt hinter „Das kleine Herz“, der Auskopplung aus meinem ersten Buch
„Dichtverkehr – Von großen und von kleinen Gedanken“?

Ich finde, es ist an der Zeit meine Haus-Illustratorin einmal kennen zu lernen.

 

IMG_3350

Hannah Nitsch, Medienpädagogin und Illustratorin, …

… wie war dein Wochenende?

Abwechslungsreich und erfüllt: ich habe Freunde getroffen, war schwimmen, habe einem guten Freund beim Umzug geholfen und für mich selbst eine Wohnung besichtigt.

… Stifte, Whiteboard, Farben: Womit zeichnest/illustrierst du (am liebsten) und womit kannst du gar nicht arbeiten?

Womit ich gar nicht arbeiten kann? Das würde wohl nur eintreffen, wenn ich einen bestimmten A photo by Tim Arterbury. unsplash.com/photos/VkwRmha1_tIAuftrag habe, aber die zur Verfügung stehenden Materialien der Umsetzung nicht gerecht werden könnten. Z.B Wimmelbilder mit dicken Wachsmalern dürfte schwierig werden – es sei denn, man hätte eine riiiiesige Papierbahn dafür 😀
Beim freien Werkeln sind den Materialien ja kaum Grenzen gesetzt und dieses Experimentieren macht Spaß. Ganz aktuell habe ich das digitale Zeichnen mit Zeichentablett für mich entdeckt. Bildbearbeitungsprogramme sind eine große Spielwiese mit vielfältigen Möglichkeiten.

 … Grenzüberschreitung: was würdest du niemals illustrieren? Gibt es Aufträge, die du ablehnen würdest?

Ja, es gibt sicherlich Aufträge die ich auch ablehnen würde. Wenn ich nicht guten Gewissens hinter der Verbreitung eines Inhaltes stehen könnte, weil dadurch falsche Tatsachen transportiert oder Menschen diskriminiert werden würden, könnte ich auch gar keine gute Arbeit abliefern.

Screen Shot 2016-04-21 at 7.41.35 AM

 

 

wie kam es dazu, dass du “Das kleine Herz” illustriert hast?

Eine gemeinsame Freundin hat mich dir empfohlen. Wir haben uns daraufhin einmal in bei mir getroffen – damals noch in Mainz und du wohntest in Karlsruhe – und du hast dir meine Arbeiten angesehen. Seitdem haben wir uns oft geschrieben – du in San Francisco, ich in Berlin – und du hast um Skizzen für dein Gedicht „Das kleine Herz“ gebeten. Ich habe es durchgelesen und hatte direkt Bilder der Figuren im Kopf und zugesagt.


… was kommt zuerst: wie gehst du vor, wenn du einen Illustrationsauftrag hast? Kannst du es am am kleinen Herzen verdeutlichen?

Dazu brauche ich einen Raum nur für mich. Dann halte ich beim Lesen des Auftrags – des Gedichts in diesem Fall – den ersten Eindruck fest, alle Gefühle und Bilder, die in mir aufkommen, damit ich später im kreativen Prozess bei all den Bäumen den Wald vor Augen behalte.
Nach den ersten Skizzen erstelle ich mir ein Storyboard, so stelle ich sicher, dass am Ende nichts fehlt und Text und Bilder gut ausbalanciert sind. Und dann erst wähle ich das Material und kann mich Bild für Bild allen Feinheiten widmen.

… Hand aufs Herz: Was ist deine Lieblingsfigur im kleinen Herzen und warum? Andersherum: Mit welchem Protagonisten konntest du dich nicht so sehr anfreunden?

Die Hoffnung ist ganz klar meine Lieblingsfigur. Sie ist der erste kleine Schritt zur Liebe und die kleinen Schritte in die richtige Richtung zählen. Der Rest kommt dann nach 🙂
Mit Skrupellosigkeit kommt man vielleicht eine gewisse Zeit alleine klar und man könnte den Eindruck bekommen, dass man dadurch frei sein und Vorteile haben würde.
Der Gier also würde ich wünschen, dass sie ein bisschen öfter mit der Hoffnung und der Liebe abhängt. Dann guckt die Gier auch bald nicht mehr so grimmig 😉

Screen Shot 2016-08-29 at 6.27.11 PM

Die Gier aus: Das kleine Herz © Hannah Nitsch

… wie lange hast du an den Illustrationen und dem Animationsfilm vom kleinen Herzen gearbeitet und was war dabei die größte Herausforderung?

Zusammen genommen war ich sicherlich eine ganze Woche damit beschäftigt. Den ersten Schritt zu machen und anzufangen war eine kleine Herausforderung. Ich lerne am besten durch Bilder, bin ein visueller Mensch. Dieses für mich so wichtige Medium fehlt anfangs und bis das Storyboard fertig ist und ich mit der „eigentlichen“ später sichtbaren Arbeit, dem Zeichnen, beginnen kann, muss ich einfach dranbleiben.
Umso mehr freue ich mich dann hinterher, wenn das Endergebnis immer mehr Form annimmt. So geduldig von der ersten Idee im Kopf bis zum vorzeigbaren Produkt dranzubleiben – das ist eine Kunst, die ich auch erst lernen musste.

Screen Shot 2016-08-29 at 6.54.13 PM

Abonniere doch meinen YouTube Kanal. Dann verpasst du nicht, wenn der Animationsfilm online geht.

 

 

 

 

… Wunschfrei: Stell dir vor, du könntest deine eigene Buchthematik in deinem Wunschgenre, gemeinsam mit deinem/deiner Wunschschriftsteller/Wunschschriftstellerin, mit deinen Lieblingsmaterialien und deinen Lieblingsprotagonisten verwirklichen. Wie sähe die Illustration dazu aus und wie würde der Titel des Kinderbuchs lauten?

Sehr gute Fragen! 🙂 Das wäre ganz klar ein Unterwasserthema. Ich liebe das Meer und seine Tiefe, all die unbekannten Flecken, die es auf unserer Erde noch zu entdecken gibt.
Und ich liebe Geschichten mit Protagonisten, mit denen sich Jungen und Mädchen gleichermaßen identifieren können. Ohne Betonungen irgendwelcher vermeintlichen Persönlichkeits-Unterschiede zwischen Geschlechtern, sondern mit viel Zusammenhalt und Interesse für die Dinge drumherum. …Also… das klingt nach einem Abenteuer-Roman einer Tiefseefisch-Qlique, die die Weltmeere zusammen erkunden.

… bitte vervollständige: Illustrationen in Büchern sind wie …

…ein Screenshot aus dem Traum eines anderen. Sie dokumentieren die Verabeitung eines Buches, das Illustrierende in sich aufgenommen haben.

… was wäre, wenn ich eine gute Frage wäre, wie würde ich lauten?

Die meiner Meinung nach beste Frage, die man sich stellen kann ist „Was möchtest du in die Welt hinaus bringen?“ Denn damit kann man in sich reinhorchen und überprüfen, ob alle Handlungen aus dem Herzen kommen oder doch eher von außerhalb. Ohne diese Frage würde ich nicht hier gerade diese Fragen beantworten können. 🙂

 

Buchdetails


Screen Shot 2016-08-22 at 12.20.03 PM

ISBN: 978-374-183-7081
Format: DIN A6 quer, Heftbindung
Seiten: 40
Altersempfehlung: keine Altersbeschränkung (0 – 99)
Erscheinungsdatum: 09.08.2016
Preis: 7,10 €

Bei epubli und amazon erhältlich 🙂

 


Von ganzem (kleinen) Herzen Danke, liebe Hannah.
Ich freue mich, dass wir uns über K. kennen gelernt haben.
Das war eine ganz tolle Zusammenarbeit 🙂

Danke für eure Aufmerksamkeit. Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und darüber, würdet ihr unser kleines Herz wild in die Welt wünschen.

Eure
Logo_hilgert_rgb

Leave a Reply

1 Comment on "#10 Wie war dein Wochenende – Medienpädagogin und Illustratorin – Hannah Nitsch?"

Kommentar verfassen


Sort by:   newest | oldest | most voted
trackback

[…] der Dichtung am Untermain) #9 …, Diana Ringelsiep? (Kultur- und Musikjournalistin) #10 …, Hannah Nitsch? (Medienpädagogin und Illustratorin vom kleinen Herzen) #11 …, […]

wpDiscuz