img_5767

#14 Wie war dein Wochenende: Autorin und Bloggerin Jennifer Hilgert?


11Wir blicken zurück …

Nächsten Montag gibt es den letzten MontalkSchnack.

Grund genug, mir selbst kurz vor Abschluss die obligatorischen Fragen zu stellen.
Ich interviewe mich selbst …

Weiterlesen

14362699_1302338336456491_7896286425634861381_o

#13 Wie war dein Wochenende: Kreative Selbstmacherin, Nicole Mouzon?

11Der Wert von Selbstgemachtem gewinnt seit Jahren wieder an Bedeutung. Gerade in Zeiten von DIY und DaWanda ist das Selbermachen nicht mehr auf dem absteigendem Ast, obwohl es nicht jederleuts Sache ist.

In “TG/W” war ich immer das Nadelkissen unter den Utensilien: Nützlich, aber nicht weiter zu beachten.

Die Bezeichnung TG/W stand zu Schulzeiten meines Erstklässler-Stundenplans für „Textiles Gestalten und Werken“. Unterricht damals bei Frau Seiler.
Irgendwie ertränken sich meine Erinnerungen in Sepia.  Frau Seiler liebte Kaffee und war mehr damit beschäftigt ihn zu trinken als uns zu unterrichten.

Weiterlesen

12112202_449901401859883_4046313577122916013_n

#12 Wie war dein Wochenende: Künstlerin, Sitta Derstroff?

An diesem Montag kehren wir von Berlin zurück, mit einem kleinen Umweg über den Hunsrück und landen geradezu erdig-lebendig auf der anderen Rheinseite im weinseligen Rheingau, genauer gesagt in Geisenheim.

11Gerade nach der Veröffentlichung meines blitzaktuellen Buches „DichtBlick – wenn kunst gedanken kriegt„, für das ich mit der Künstlerin Diana Frasek zusammen gearbeitet habe, und nach der Kooperation mit meiner Illustratorin Hannah Nitsch, die sich der Auskopplung des kleinen Herzens aus „Dichtverkehr – Von keinen und von großen Gedanken“ gewidmet  hat, und Strophen zum Leben erweckt hat, faszinierte mich vor allem der kreative Prozess der anderen, der „bildlich“ Seite, der Vorgang – von der zündenden Idee zur Zeichnung.

Es ließ mich nicht mehr los wie etwas „Gemaltes“ entsteht. Wie geht eine Symbiose aus Kunst und Poesie? Wie wird ein Wort zum Gemälde, zum Kunstwerk?

Zu meiner großen Freude konnte ich für diese und andere Fragen und für meinen MonTALK   die Künstlerin Sitta Derstroff gewinnen.

Ich habe sie durch meine ARS-Kollegin Pia Forkheim, aka Franziska von Schleyen, kennen gelernt, als ich auf der Suche nach einem einzigartigen und individuellen Hochzeitsgeschenk für unsere besten Freunde gewesen bin.
13569808_541926242657398_1606457367_o
Weiterlesen

image

EinBuchEinSatz: Stadtpuls zum Lesen

stephie

Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn eine Stadt »wird«?

Geht das überhaupt und wenn ja, ist Berlin überhaupt dafür gemacht?

Das zumindest, fragten sich die beiden Herausgeberinnen Stephanie Mattner und Jennifer Hilgert Anfang April in einer Literaturausschreibung des SternenBlick Projekts, ansässig wie passend: In Berlin. 

Sie ist, denn welche ‚gewordene‘ Hauptstadt wurde geteilt, wieder vereint, hat Szene, Stil und Dynamik in Vergangenheit und Zukunft? Im Hier und Jetzt? Am Abend wie am Morgen und dass, obwohl Peter Fox bereits 2009 eher ihr Morgengrauen besang: „Guten Morgen Berlin, du kannst so hässlich sein, so dreckig und grau.«

Weiterlesen

alle

#11 Wie war dein Wochenende – Gründerin des SternenBlick Projekts, Herausgeberin von „Pulsgeworden“ und Dichterin – Stephanie Mattner?

Ein pulsierendes Wochenende mit „Pulsgeworden“ liegt hinter uns allen. Neben den lesenden 11 Autoren und 11Autorinnen, unter denen zwei sogar von Nordhorn und Oestrich-Winkel angereist waren, fanden sich auch weitere AutorenGesichter im gemütlichen Café Mahlsdorf ein, die einen Text zur Berliner Anthologie des SternenBlick Projekts beigetragen hatten. „Wie eine große Familie und und das erste SternenBlick Baby liegt schon in den Geburtskanalstartlöchern.“

Endlich ein Gesicht zum Gedicht!

Das dachte ich immer wieder und die Freude hält noch an …

Weiterlesen

hannah

#10 Wie war dein Wochenende – Medienpädagogin und Illustratorin – Hannah Nitsch?

Für meinen MonTALK konnte ich dieses Mal Hannah Nitsch, Medienpädagogin und vor allem Illustratorin vom kleinen Herzen, gewinnen.11

Screen Shot 2016-06-23 at 2.44.47 PM

Sie ist die Frau des Buntstiftes, denn keine geringere war es als sie, die dem kleinen Herzen Leben einhauchte.

Wer steckt hinter „Das kleine Herz“, der Auskopplung aus meinem ersten Buch
„Dichtverkehr – Von großen und von kleinen Gedanken“?

Ich finde, es ist an der Zeit meine Haus-Illustratorin einmal kennen zu lernen.

 

Weiterlesen

13934852_828381997262214_9175616062659756416_n

Teichhauslesung – Sommernachtsliteratur in Bad Nauheim

Ein rundum gelungener Abend

IMG_0407In einem lauschigen Ambiente bei angenehm lauen Temperaturen fand genau morgen vor einer Woche unsere ARS Sommernacht Lesung statt. Draußen lesen – dann auch noch inmitten  historischer Mauern – was will ein Autor mehr?

 

© Christian Wohlgemuth

© Christian Wohlgemuth

Das Teichhaus in Bad Nauheim bietet auf seiner Außenterrasse Platz für 200 Besucher.
Es waren fast alle Plätze besetzt„, lobt Christian Wohlgemuth die Veranstaltung  der Autorengruppe RheinMain Szene vom 18. August, kurz ARS.

Weiterlesen