Schlagwort-Archiv: ARS

img_5767

#14 Wie war dein Wochenende: Autorin und Bloggerin Jennifer Hilgert?


11Wir blicken zurück …

Nächsten Montag gibt es den letzten MontalkSchnack.

Grund genug, mir selbst kurz vor Abschluss die obligatorischen Fragen zu stellen.
Ich interviewe mich selbst …

Weiterlesen

13934852_828381997262214_9175616062659756416_n

Teichhauslesung – Sommernachtsliteratur in Bad Nauheim

Ein rundum gelungener Abend

IMG_0407In einem lauschigen Ambiente bei angenehm lauen Temperaturen fand genau morgen vor einer Woche unsere ARS Sommernacht Lesung statt. Draußen lesen – dann auch noch inmitten  historischer Mauern – was will ein Autor mehr?

 

© Christian Wohlgemuth

© Christian Wohlgemuth

Das Teichhaus in Bad Nauheim bietet auf seiner Außenterrasse Platz für 200 Besucher.
Es waren fast alle Plätze besetzt„, lobt Christian Wohlgemuth die Veranstaltung  der Autorengruppe RheinMain Szene vom 18. August, kurz ARS.

Weiterlesen

IMG_0598

Klassik am Sonntag: Alfons Petzold (1882 – 1923)

Der Grashalm

am-feldrand

image: Rainer Franke, twilightfoto.wordpress.com.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Straßen voll Staub,
die Menschen nicht minder,
keine spielenden Kinder,
kein wehendes Laub.

Nur Dünste und Qualm
aus Fenstern und Essen
und da – ganz vergessen –
ein ärmlicher Halm.

Von keinerlei Blick
gesehn und beachtet
er traurig betrachtet
sein hartes Geschick.

Hoch über der Stadt,
fern Mauer und Fliese,
träumt er eine Wiese,
die spielende Kinder und singende Vögel hat.

Alfons Petzold
Alfons Petzold (Pseudonym: De Profundis; * 24. September 1882 in Rudolfsheim, heute Wien; † 25. Jänner 1923 in Kitzbühel) war ein österreichischer Schriftsteller.

Presse & Projekte_ Im Netz

Weiterlesen

Nebel 2015

silhouettes-652352

Weiterlesen

Herbstluft

IMG_3916

Weiterlesen

Ein Lebenszeichen aus dem kulturellen Sommerloch

Ja Urlaub ist schön. Wenn man ihn hat. Heimaturlaub ist noch schöner.

Irgendwie gewöhnlich und doch gleichzeitig besonders. Irgendwie außerordentlich. Fast schon anders. Ich will zukünftig versuchen meine superlative Sprache etwas maßvoller zu gebrauchen und mich nicht mehr in klitzekleine Perfektionen zu verheddern. Mal sehen ob es mir gelingt, denn Weiterlesen