wie-man-2

Wie man(n) oder Frau mit Baby bloggt

london-scout-41029Dieser Artikel wird ein Selbstversuch. Dabei bin ich mir noch nicht mal sicher, wohin die Reise gehen soll. Ein Titel steht immerhin. Doch auch ohne festes Thema, soll dieser Bericht selbst das Thema sein. und Experiment zugleich. der Versuchsaufbau ist dabei simple wie logisch: Baby, Mac, MamaALLTAG. Die Sache mit dem Baby und dem Bloggen eben. 

Weiterlesen

photo-1469480367508-d9487f86f766

Moderne am Sonntag: Jetzt vor einer Woche …

Menschenkind 

Ein kleiner Mensch erblickt die Welt,
mit ihm auch neue Taten.
Lasset uns mit Freudenstrahlen,
jeden neuen Tag erwarten.

Weiterlesen

hebamme_jana_friedrich-1

#15 Wie war dein Wochenende: Hebamme Jana Friedrich?

Willkommen zum letzten MontalkSchnack. Heute kehren wir noch ein Mal nach Berlin zurück: 11Mit diesem grandiosen Schnack möchte ich mich auf unbestimmte Zeit von euch und Schriftverkehr verabschieden.
Ich freue mich umso mehr, nicht zuletzt aus persönlichen Gründen, euch die Berliner Hebammenbloggerin Jana Friedrich, seit 17 Jahren Hebamme und selbst Mutter von zwei Kindern, vorzustellen.

Dieser Montalk ist zugleich Abschluss und Neubeginn in den vielleicht spannendsten Abschnitt meines (unseres) Lebens.

IMG_3350

Hebamme und Bloggerin Jana Friedrich …

… wie war dein Wochenende?

Weiterlesen

img_5767

#14 Wie war dein Wochenende: Autorin und Bloggerin Jennifer Hilgert?


11Wir blicken zurück …

Nächsten Montag gibt es den letzten MontalkSchnack.

Grund genug, mir selbst kurz vor Abschluss die obligatorischen Fragen zu stellen.
Ich interviewe mich selbst …

Weiterlesen

Blog-Sommerferien beendet: Neues Buch, neues Baby und neue MontalkSchnacks

Ich bin zurück – jedenfalls bis Oktober 

Mit Pauken und Trompeten und einem neuen Buch begrüße ich euch – frisch gestählt aus der Sommerpause. Wer meinen Newsletter abonniert hat, durfte es bereits erfahren.
Im Oktober verabschiede ich mich erneut, dann allerdings in eine längere Pause. Babypause.

Gedanklich versuchte ich die Klassik am Sonntag beizubehalten. Bis zum heutigen Tag. Aber mal ehrlich: Es gibt Wichtigeres als zu bloggen. Wir werden sehen wie meine Zeit und meine Energie sich (neu) verteilt.

Da ich das Schreiben ohnehin nicht lassen werde, wird sich alles schon von ganz alleine einpendeln. Ohne Versprechungen zu machen, fühlt sich alles jedoch realistischer und freier an.

Wie geht’s jetzt weiter?

 

Weiterlesen