skater in the rain — Straßenfotografien

Oh, wie schön die Kindheitstage 

Ich erinnere mich noch gut daran,
als ich elf, acht, fünf war oder drei
unbeschwert durchs Leben ging
Und frei war noch dabei.

Bäume waren zum Klettern da
Mächtig riesige Gesellen,
die man besteigen musst so manches Mal
Fliegen ohne runterfallen.

Im Regen atmen, tanzen lernen
Die graue Welt bunt anzumalen
Nicht davor zurückzuschrecken
Im Nass des Tages lodernd strahlen

Erinnerungen, sie  verblassen nicht
Schlafen tief in meinem Innern drin
Und brauche ich sie, dann wecke ich sie
Gebe ihnen Gesicht und Sinn.

J.H., 30. August 2013

image: über skater in the rain — Straßenfotografien

IMG_0407

Werde noch heute Teil der Hauptstadt-Anthologie »Pulsgeworden«

Mach mit! Noch heute!

Weiterlesen

IMG_0407

Vielfältig statt einfältig gegen Rechts

12803293_1679858535572234_3149289625290242366_nIch bedanke mich bei Anna: Sie hat sich mit Hilfe ihres Blogs und 81 Beiträgen von Bloggern auf den Weg gemacht und zu einer Blogparade aufgerufen, die ein wichtiges Ziel hatte. »Eine offene, freie und multikulturelle Gesellschaft« innerhalb Deutschlands und darüber hinaus, die sich nicht von Angst beherrschen lässt, nicht den Arm hebt, sondern den Mittelfinger reckt: Gegen Rechts!

Weiterlesen

Es ist offiziell

IMG_0407
Ich werde Herausgeberin des Berlin Sonderbandes.

Weiterlesen