11

#6 Wie war dein Wochenende, Julia F?

IMG_3961Der MontalkSchnack, mein neues Thema in der Kategorie Schriftl | ICH, präsentiert die Meinung aus meinem Montagsmund*. Aber meine Meinung ist nur eine Meinung. Deswegen interessiert uns eure. Uns, nunja, nein. Heute nur mich.

Der heutige Schnack läuft unter einer offenen Fragerunde. Und ich würde mich freuen, wenn sich jemand zum Schnacken findet. Ich werde die Antworten dann später einfügen 🙂 

*Ja, ihr habt richtig gelesen: Der MontalkSchnack sucht noch sein Gegenüber.
Weiterlesen

#3 Wie war dein Wochenende, Marcy Schneider?

Der MontalkSchnack, mein neues Thema in der Kategorie Schriftl | ICH,

13435716_681666961973508_605379215_n

© Marcy Schneider

präsentiert die Meinung aus meinem Montagsmund. Aber meine Meinung ist nur eine Meinung. Deswegen interessiert mich eure.

Übrigens: Lieber scrollen, statt schmollen!
Wer das Vorgeplänkel überspringen und lieber gleich ohne Knipslichtgewitter zum MontagsSchnack gelangen will: Heute ist Marcy Schneider von »
It’s me photography« im MonTALK, Teilzeit-Fotografin aus Leidenschaft. Ein Hobby, mit Auge zum Detail und ins rechte Licht gerückt wie gemacht für einen Schnack zum Thema: Erinnerungen, für die Ewigkeit.

 

Weiterlesen

#2 Wie war dein Wochenende, Christian Schwinn?

Ich freue mich darüber, dass ich noch lebe …

Achtung: Meine neues Kategoriethema in Schriftl|ICH MontalkSchnack präsentiert die Meinung aus MEINEM Montagsmund! Der MonTALK auf meinem Sekretär Schriftverkehr ist zum Motzen da. Zum Meckern. Und zum Muddeln. Aber meine Meinung ist auch nur eine Meinung. Deswegen will ich gerne wissen: Wie steht ihr dazu? Ich freue mich über jeden Kommentar. 
Übrigens: Wen das Vorgeplänkel nicht interessiert, dem sei empfohlen ohne Umwegen auf den MontagsSchnack zu scrollen. Da gibt es den MonTALK mit Christian Schwinn, 30 Jahre jung und Berufskraftfahrer. Ein wahnsinns Job und daher wie gemacht für einen kurzen Schnack
zum Thema: 
Unterwegs auf deutschen Autobahnen

photo-1439147229757-b3e2a7731fc8

image: Daniela Cuevas, unsplash.


Drängeln – und ich meine nicht den Andrang an Supermarktkassen.
Schieben – und ich meine nicht das Passen beim Kartenspiel.
Schneiden –
und ich meine nicht die Veränderung während eines Friseurbesuchs.
Schlängen –
und ich meine nicht im Nadelöhr des Nähwerkzeugs

Weiterlesen