Über Mich

Poetin.Pastapunk.Pulverfass.

Meine Mutter berichtet von einer unkomplizierten Geburt. Das krasse Gegenteil zu meiner Person heute. Geboren wurde ich in Simmern im Hunsrück. Zur besten Abendbrotzeit an einem verschneiten Januarabend im Jahre 1986. Ich heiße Jennifer, Freunde nennen mich Jenny. Ich bin Mama, Poetin,  Autorin und gelernte Erzieherin. Ich sammele Kaugummis, Schneekugeln und befinde mich immer ein bisschen zwischen Punk und Poesie. 

Ich schreibe und veröffentliche seit 2014 unter meinem Mädchennamen (damit er mir nicht abhanden kommt). Gedichte, Texte, Kurzgeschichten. Bücher.  Auf meinem virtuellen Sekretär Schriftverkehr blogge ichwas mir im Leben dazwischen oder gerade recht kommt.

 

Räuberama.Rumtreiberin.Rebellin

 

Von 2014 – 2017 lebte ich mit meinem Mann in San Francisco. Im Oktober 2016 sind wir dort mit unserer Tochter zu einer Familie geworden. Seit 2018 wohnen wir in Mainz.

Nach meinem Abitur auf Umwegen habe ich ein FSJ gemacht, anschließend eine Ausbildung zur Erzieherin begonnen und danach in der Jugendhilfe gearbeitet. Mein Studium der Germanistik und Pädagogik habe ich erfolgreich abgebrochen, bevor wir ins Ausland gingen.

In keiner meiner Lebensstationen habe ich aufgehört zu schreiben. Ganz im Gegenteil. In den USA konnte ich mich erst richtig weiter entwickeln. Ich textete für Produktseiten im Internet, schrieb für Zeitungen und verfasste Auftragsgedichte. Schließlich motivierte mich ein Fernschreibkurs im Jahre 2014 dazu, meine Gedanken und Texte auch einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen.  Facebook trat in mein Leben und machte es möglich: Endlich traute ich mich auch zu veröffentlichen. Mit meiner Autorinnenseite auf Facebook verbinde ich meine Anfänge. 

 

 

Gedankenmacherin.Geschichtenerzählerin.Gernmensch

 

mein-2-reim

Mein erster Reim 1993

Ich schreibe, seit ich denken kann.
Seit ich schreiben kann. Angefangen hat alles mit einem Aladin Tagebuch in der 2. Klasse, ein Geschenk meiner Oma. Meine erste Geschichte habe ich auf einer rot-schwarzen Adler getippt;
die ersten Gedichte dann mit tränenunterlaufenen Augen für die erste große Enttäuschung in Sachen Liebe.
Als mein Deutschlehrer in der 9. Klasse dazu aufrief eine Geschichte einzureichen, witterte ich meine Chance. Diese sollte dann für den Günther-Felke-Preis vorgeschlagen werden. Pustekuchen! Mein Lehrer entschied, ich hätte kein Talent. Das war mein Initialfunken, es erstrecht zu versuchen. Obwohl ich in meinem Leben ein paar Mal erfolgreich scheiterte, gab ich nicht auf und mich mit der Aussage meines Lehrers nicht zufrieden. Die Geschichte für die Stiftung reichte ich trotzdem ein. Sie genügte für den ersten Platz und ich gewann den Preis für besondere Leistungen im Fach Deutsch. Von den 150 DM Preisgeld kaufte ich mir eine Schachtel Zigaretten und einen neuen Discman, den ich mit gebrannten Bad Religion CD’s bespielte. Währenddessen tippte ich auf meiner Schreibmaschine weiterhin Geschichten, vor allem Gedichte. 

 

Lauthals.Lebemädchen.Leidende

 

»Ich schreibe für mich und mein Seelenheil. Werde ich gelesen, geht es mir aber noch besser. Danke, wenn du mich liest.«


»Dichtung ist Empfindung.«

Meine Bücher

{"effects_tried":0,"photos_added":0,"origin":"gallery","total_effects_actions":0,"remix_data":[],"tools_used":{"tilt_shift":0,"resize":0,"adjust":0,"curves":0,"motion":0,"perspective":0,"clone":0,"crop":0,"flip_rotate":0,"selection":0,"enhance":0,"free_crop":0,"shape_crop":0,"stretch":0},"total_draw_actions":0,"total_editor_actions":{"border":0,"frame":0,"mask":0,"lensflare":0,"clipart":0,"square_fit":0,"text":0,"shape_mask":0,"callout":0},"entry_point":"create_flow_fte","total_editor_time":0,"brushes_used":0,"total_draw_time":0,"effects_applied":0,"uid":"121E4CF2-35EF-48FD-A38E-91D8DE886D1D_1504646640576","total_effects_time":0,"sources":[],"layers_used":0,"width":3551,"height":2361,"subsource":"done_button"}

 


 

Eigene Veröffentlichungen

September 2019: Das Märchen vom modernen Frieden.  BoD, hier erhältlich.










November 2018: Franciscos Erben
– Eine Reisereportage für Antitouristen,
Astikos Verlag

hier als epub erhältlich










 

pc_027_tage_wie_tuerkis_e_book_v1_preview

Februar 2017: Tage wie Türkis
– Eine philo-poetische Novelle, BoD

ausgezeichnet mit dem Radioplanet Award als Lyrikbuch des Jahres 2018

Die Novelle ist hier bestellbar.










 

DichtBlick


August 2016:
DichtBlick – wenn kunst gedanken kriegt, epubli.

Mit Gemälden der Künstlerin Diana Frasek
hier erhältlich 

 

 

Screen Shot 2016-08-22 at 12.20.03 PM


August 2016
: Das kleine Herz, epubli
Illustrierte Auskopplung aus „Dichtverkehr – Von großen und kleinen Gedanken“
hier erhältlich

 

 

Mein Werk

Dezember 2014: VollVerdichtet – 66 Kurze, epubli.

Reime, Sprüche, Wortvirtuositäten.
Buchtrailer
hier 
erhältlich 







 

 

P1000250

Mai 2014: Dichtverkehr – Von kleinen und von großen Gedanken, BOD
hier erhältlich

 


 

Herausgeberin von Anthologien 

image

September 2016: Pulsgeworden, BOD.
„70 poetische Blickwinkel eines pulsgewordenen Stadtalltags – Unsere (kritische) Liebeserklärung an Berlin.“
hier erhältlich

 


 

Veröffentlichungen in Anthologien

 

Gedichte

Juni 2017: Haiku, in: Unruhige See(len), Sternenblick.
Mai 2017: Schmerzlos, in: Schmerzlos, Hrsg.: Clue Writing, Verlag 3.0.
April 2017: Am Apfelbaum, in Literaturzeitschrift Johnny, Goethe Uni Frankfurt.
September 2016: Kotti, in: Pulsgeworden, Sternenblick.
Mai 2016: Kurz, in: Kurz, Hrsg.: Clue Writing, Verlag 3.0.
April 2016: Gebrochen, in: Brechungswellen, Sternenblick.
April 2016: Lebenswandel, in: Brechungswellen, Sternenblick.
Dezember 2016: wellengang, in: TrümmerSeelen, Sternenblick.
Oktober 2016: Der Tag, an dem die Welt ausstieg, in: Zwischen den Wolken, Sternenblick.
Juli 2015: Über den Dächern, in: Magische Welten, LevelUp Publishing.
Dezember 2014: Über Grönland, in; Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.
Mai 2014: Herbsluft, in Frankfurter Bibliothek.
Dezember 2013: Im Café von Sinnen, in: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.
Mai 2013: Der Weg der inneren Kraft, in: Frankfurter Bibliothek.

Kurzgeschichten

Mai 2017: Schattenmorellen, in: Schmerzlos, Hrsg.: Clue Writing, Verlag 3.0.
Dezember 2014: Die Weihnachtsgedanken, in: Und Wünsche gehen doch in Erfüllung, Hrsg.: Oliver Lehnert.

screen-shot-2017-09-05-at-12-14-23-am