Richtung


Du zeigst mir die Wege,
auf denen ich schon viele Male vorher unterwegs gewesen bin.
Ich glaubte sie zu kennen, doch mit dir ist alles neu.
Jeder Schritt, jeder Blick, jeder Atemzug und jeder Fingerzeig.
Du reichst mir deine Hand
wir werden eins.
Ich weiß nicht mehr
wohin ich will.
Ohne uns.
Du gehst mit mir die Wege,
die ich zu kennen glaubte
und ich vertraue dir.
Du zeigst mir, wer ich bin
und ich vertraue auch mir.

J.H. 

Veröffentlicht in: blog

Ein Gedanke zu „Richtung

  1. Cinzia sagt:

    Tja, da sollten wir uns vielleicht frühzeitig darum kümmern, dass es grundrechtlich verankert ist analog“ existieren zu dürfen und nicht verpflichtet werden zu können in irgendeinerweise online verbunden sein zu müssen. Niemand sollte benachteiligt werden dürfen, nur weil er analog unterwegs ist. Niemand sollte unter Generalverdacht geraten, nur weil er analog ansprechbar/ bzw. erreichbar ist. Mit dem Netz verbunden zu sein, muss grundsätzlich Privatsache sein (bei allen Risiken die bestehen online zu gehen). Analog sein zu dürfen soll auch heißen, das Recht haben zu dürfen, selbst zu entscheiden vor was man Angst hat, wo und wann man mistrauisch ist. Jede Beziehung und soziale Gruppierung, egal in welchem Massstab, die im wesentlichen auf Misstrauen beruht und aus Kontrolle besteht, ist zum scheitern verurteilt. also Richtung umdrehen: aufhören Kriege zu führen, Respekt vor einander haben, kooperativ miteinander auskommen, wirtschaften und gestalten und Vertrauen wieder aufbauen. Diese Richtung scheint es irgendwie nicht mehr zu geben und völlig abhanden gekommen.

Verfasse doch gerne einen Kommentar. Wir speichern die Daten von dir (Personenbezug), die du mir mitteilst. Dies ist erforderlich, um deine Anfrage zu bearbeiten. Es gilt die Datenschutzerklärung.