Lass die Finger von „Tage wie Türkis“



Lies mein Buch nur, wenn du keine Angst davor hast, es könnte etwas in dir bewegen.

 

Früher sperrte ich den Mund weit auf, wenn der Wind mir seinen Atem ins Gesicht hauchte und ich mit den Gedanken in den Wolken hing. Danach dachte ich immer ein kleines bisschen klarer.

Heute denke ich nichts, wenn der Wind zu mir spricht und ein Sonnenstrahl durch die Decke bricht. Und dabei versperre ich mich von Mal zu Mal ein kleines bisschen mehr.

 

Ich habe mein Buch gelesen und bin zu einem Entschluss gekommen. “Schön“, magst du jetzt vielleicht denken. „Sie ist zu Scherzen aufgelegt, schließlich hat sie das Buch ja geschrieben.” 
Ich verrate dir etwas: Keines meiner Bücher habe ich so oft gelesen wie “Tage wie Türkis”. Ich verrate dir noch etwas: Keines meiner Bücher habe ich so wenig gelesen wie “Tage wie Türkis”. 

Tautologie oder was?

Weiterlesen

Jenny goes Elbeblogger! — ?

Unterstützt ihr mein Vorhaben Elbebloggerin für das Social Media Projekt von Karsten Lohmeyer und der  Telekom zu werden?

Das wäre wirklich herzallerliebst.

11164675_569682823174447_3809721197760399299_n

14 Tage entlang der Elbe, von der deutsch-tschechischen Grenze bis nach Cuxhaven, wildes, buntes und feuchtfröhliches Geblogge in der Kategorie Spezif:Ich

Das wäre doch was!

Meine Bewerbung läuft hier: www.facebook.com/Elbeblogger

haA2DdQHlQiGB9mrLd8n2nXw76eaLq53

Und wer selbst Bock auf die Competition hat, der sollte die Maus mal hier hin bewegen >>>klick<<<

Piep piep ihr Land- und Wasserratten!

 

Ahoi!