Nebenprojekt mit Herz – mein zweites neues Buch

IMG_0407Ein Buch mit Herz 

Dem kleinen Herz war alles müd‘ und schwer. „Weil es den Menschen an mir fehlt„, dachte es und grub sich immer tiefer ein. Bis es schließlich richtig in der Patsche saß. Inmitten eines Haufens seiner dicken Tränen, begegneten dem kleinen Herz seltsame Weggefährten.

Weiterlesen

Blog-Sommerferien beendet: Neues Buch, neues Baby und neue MontalkSchnacks

Ich bin zurück – jedenfalls bis Oktober 

Mit Pauken und Trompeten und einem neuen Buch begrüße ich euch – frisch gestählt aus der Sommerpause. Wer meinen Newsletter abonniert hat, durfte es bereits erfahren.
Im Oktober verabschiede ich mich erneut, dann allerdings in eine längere Pause. Babypause.

Gedanklich versuchte ich die Klassik am Sonntag beizubehalten. Bis zum heutigen Tag. Aber mal ehrlich: Es gibt Wichtigeres als zu bloggen. Wir werden sehen wie meine Zeit und meine Energie sich (neu) verteilt.

Da ich das Schreiben ohnehin nicht lassen werde, wird sich alles schon von ganz alleine einpendeln. Ohne Versprechungen zu machen, fühlt sich alles jedoch realistischer und freier an.

Wie geht’s jetzt weiter?

 

Weiterlesen

Die Schreibmaschine – von Autoren für Autoren

Druckfrisch und garantiert vollgepackt mit spannenden Artikeln

905888_445511242288301_6958321903429540581_o

Mit dem ersten Teil meiner vierteiligen Serie „Anleitung zum Gedichte schreiben – Was ist ein Gedicht überhaupt – nicht?“

Jetzt unter www.charlesverlag.de bestellen!

Ein Lebenszeichen aus dem kulturellen Sommerloch

Ja Urlaub ist schön. Wenn man ihn hat. Heimaturlaub ist noch schöner.

Irgendwie gewöhnlich und doch gleichzeitig besonders. Irgendwie außerordentlich. Fast schon anders. Ich will zukünftig versuchen meine superlative Sprache etwas maßvoller zu gebrauchen und mich nicht mehr in klitzekleine Perfektionen zu verheddern. Mal sehen ob es mir gelingt, denn Weiterlesen

#Elbeblogger – Schock: Mitbewerber verschläft Shortlistbekanntgabe…

haA2DdQHlQiGB9mrLd8n2nXw76eaLq53

Weiterlesen

2 Tage: Elbeblogger Countdown – Wer nichts wird, würgt werden.

Ich gebe es zu: Ich bin eine hoffnungslose Wortvirtuosin. Oder war es doch die Wird-Virtuosin? Wie ein Virus ist es mir eingepflanzt worden, irgendwann zwischen jung sein und alt werden. Und ich gebe zu, dass es nerven kann. Dass es nerven wird...

Weiterlesen

3 Tage: Elbeblogger Countdown – Sind wir nicht alle ein bisschen Schablone?

Heute am Seemannsdonnerstag gönne ich mir traditionell den fabelhaftesten Burger, den ich hier kriegen kann. Außerdem nimmt der Kulturverfall sicher seinen Lauf, denn ich habe aufgehört mein Toast zu toasten.
Es fehlt noch, dass ich damit beginne mir den Rand abzuschneiden. Unser TV Gerät prangt an der Wand unserer Küche, schließlich braucht es einen solchen Ort, wenn man auf amerikanischen Boden zurechtkommen will. . .

Weiterlesen

5 Tage: Elbeblogger Countdown – Wir sitzen alle im gleichen …

Weiterlesen

1692 Worte schwer – Mein Geheimnis der Hundesitterin

Nein – 1692 hat nichts mit den Hexenprozessen von Salem zu tun, sondern bilden in diesem Fall die Gesamtheit meines Blogparaden Beitrags für die Clue Writer. 

Unter einem einheitlichen Titel beteiligen sich Blogger und Schreiberlinge an der Entstehung  unterschiedlichster Kurzgeschichten.

Schaut hier doch mal nach, wenn ihr wissen wollt, was für ein Geheimnis Dinah birgt.

Für Kritik bin ich so offen wie für Lob!

Übrigens: Wenn ihr euch auch an der Blogparade beteiligen wollt, dann nur zu! Bis zum 15. Mai ist noch Gelegenheit  und außerdem gibt es  etwas feines kleines für die Hosentasche zu gewinnen!

Blogparade. Clue Writer. 1692 Worte. Genre: Romantik & Lieeeebe.

Das Geheimnis der Hundesitterin

Beitrag zur Blogparade der Clue Writer

Für diesen besonderen Tag fiel ihre Wahl auf das blumigste Kleid in ihrem Schrank und dazu kombinierte sie ihre viel zu unbequemen Ballerinas. Sie hatte ihre Wimpern tiefschwarz getuscht und ihre Lippen mit einem zartrosa betont. Ihre Wangen glänzten pfirsichfarben und ihre hellen Beine schmiegten sich ins warme Sonnenlicht.

Weiterlesen